Ein Monat, in dem Unwetter und Hitze Hand in Hand einhergehen, und der sowohl drinnen, als auch draußen, zum Lesen einlud. Allerdings begann in diesem Monat meine Klausurenphase, weswegen ich doch etwas weniger Zeit zum Lesen hatte. Dafür waren es trotzdem erstaunlich viele Bücher und die möchte ich euch nun vorstellen.

Aufgaben im Juli:

Seitenziel: 1100 Seiten / 1691

Herausforderungen:

  1. Eine SUB Leiche - Schatten und Licht
  2. Eine Fortsetzung - Drachenzorn
  3. Buch mit dem Anfangsbuchstaben meines Namens

Herausforderung 1: Eine SuB-Leiche lesen

Davon gibt es ein paar mehr, als ich zugeben wollen würde, aber meine Wahl war schnell getroffen. Es wurde „Das Ikarus-Projekt - Schatten und Licht“ von Jackie Kessler & Caitlin Kittredge.

Eine Geschichte, die komplett um Superheld*Innen und ihr Leben in unserer Welt dreht. Die meisten sorgen für Recht und Ordnung und helfen den Menschen. Andere stehen auf der entgegengesetzten Seite und nutzen ihre Macht für sich, oder um Chaos zu säen. So finden sich die ehemaligen besten Freundinnen wieder. Jet, die Vorzeigeheldin der Stadt und Iridium, Herrscherin über einen Teil der Unterwelt der Stadt. Doch was hat der große Konzern Corp mit der Entstehung der Superheld*Innen zu tun? Und wär hält bei allem wirklich die Fäden in der Hand? Alles in allem fand ich die Geschichte sehr gelungen. Ich hatte Spaß beim Lesen und vor allem die Einblicke in die Vergangenheit der beiden haben mir besonders gefallen. Dort erfährt man nämlich viel mehr, auch darüber, wie es auf der Akademie für Superheld*Innen zugeht. Nicht nur die Fähigkeiten werden trainiert und erforscht, das eigene Branding steht absolut im Vordergrund. Denn eines müssen sie - sich verkaufen, ansonsten warten nur Bürojobs innerhalb von Corp auf sie. Da kommen wir schon zu einem Punkt, den ich schade fand: Corp. Der Konzern, der alles kontrolliert, manipuliert und unterdrückt. Da hätte meiner Meinung nach mehr draus gemacht werden können. Außerdem fand ich die Handlung der Gegenwart ziemlich langatmig, bis auf das Ende. Und generell ließ mir das Ende zu wenig Fragen offen, um mich dazu zu bringen, mir den Folgeband zu kaufen. Mit dem offenen Ende kann ich die Reihe problemlos als Einzelband sehen.

Gut gemacht, aber nicht völlig genutzt. 3 ⭐️

Herausforderung 2: Eine Fortsetzung lesen

Da brauchte ich wirklich nicht lange überlegen. Es wurde „Die Feuerreiter seiner Majestät - Drachenzorn“, der Dritte Band der Reihe von Naomi Novik. Schon seit dem zweiten Band konnte ich es kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen und jetzt habe ich ihn zusammen mit @RomanTipps (Twitter) gelesen!

Eigentlich wollten Temeraire und Laurence zurück nach England, doch ein Unglück hält sie im Hafen. Dann trifft auch noch ein Brief aus England ein, der sie zu einer außergewöhnlichen Mission schickt: Sie sollen 3 Dracheneier aus dem ottomanischen Reich abholen. Damit beginnt eine gefährliche Reise durch das Landesinnere. Sengende Wüsten, verschneite Berggipfel, die bis an die Wolkendecke rechen, wilde Drachen und das fremde Reich selbst. Auch dort lauern Gefahren, doch von ganz anderer Natur. In einer Nach und Nebel Aktion klauen sie schließlich die drei Eier und flüchten aus dem Land, in Richtung Heimat. Doch auf dem Weg dorthin wartet der drohende Krieg und niemand geringeres als Lien, die sich geschworen hat, alles zu zerstören, was Temeraire lieb und teuer ist.

Wieder einmal war ich begeistert von dem Buch! Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass es mein bisher liebstes aus der Reihe ist. Beinahe atemlos vor Spannung wollte ich es am liebsten kaum aus der Hand legen. Zwischendurch waren auch immer wieder liebevolle und lustige Momente eingestreut, die mich hellauf begeistern konnten. Allerdings beschwört dieser Band auch eine drohende Stimmung für die Folgebände auf. Der Krieg ist nun nicht länger nur etwas, das bald geschehen könnte, kein kleines Scharmützel - er ist vollauf da und zieht mit aller Gewalt durch die Lande. Auch die Veränderungen, die langsam aber sicher in Laurence vorgehen, kommen deutlicher zum Vorschein. Da erwartet uns Lesende noch einiges und ich bin nicht sicher, ob mir das gefallen wird. Aber lesen will ich es trotzdem! Und am liebsten sofort!

Absolut fantastisch! 5 ⭐️

Herausforderung 3: Ein Buch, mit dem Anfangsbuchstaben „L“ lesen

Diese Herausforderung gestaltete sich als schwierig und leicht zugleich. Ich besitze kaum Bücher, die mit L beginnen. Bei den EBooks würde ich dann aber fündig. Also nahm ich mir „Land des Todes“ von Alison Croggon vor.

Der Klappentext klang vielversprechend, düste rund magisch. Beim Lesen musste ich jedoch feststellen, dass es aber absolut nicht das war, was ich erwartet hatte. Erst dachte ich, der Klappentext wäre falsch gewählt, irgendwann wurde mir jedoch klar, dass es genau um das ging, was versprochen wurde. Das machte es jedoch nicht besser. Es wurde aus einer völlig anderen Sicht erzählt und so wirkte alles, wie durch Glas betrachtet. Auch mit den Charakteren, die teilweise einfach nur nervig waren, konnte ich mich nicht anfreunden. Ich habe es bis zum Schluss gelesen, obwohl ich immer wieder überlegt habe, es abzubrechen. Hoffte, etwas zu lesen, dass es besser macht, doch auch da wurde ich enttäuscht. Im Endeffekt war die „Magie“ nur ein Nebenfaktor, völlig irrelevant und die Kernaussage der Geschichte war schliecht, wie schrecklich es dort ist, als Frau geboren zu werden.

Leider absolut nicht mein Fall. 1 ⭐️

Abseits der Herausforderungen habe ich diesen Monat auch ein paar Bücher gelesen, die allerdings eher für junge Kinder gedacht sind. Nichtsdestotrotz hatte ich meine Freude an ihnen und stelle sie euch gerne vor!

Der Laden der Träume 1 - Das Gold der Piraten, Dirk Ahner

Drei Kinder, die sich auf der Fluch vor Raufbolden in den Laden eines Zauberers verirren. Und dort geschieht das Missgeschick: Nicht nur, dass sie sein Gefäß mit gesammelten Träumen umstoßen und diese sich in alle Winde zerstreuen, nein, sie werden auch noch in einen dieser Träume hineingezogen. Dort finden sie sich auf einem Piratenschiff wieder und sehen sich mit einer völlig fremden Welt konfrontiert. Doch es gibt einen Weg zurückzukehren! Sie müssen demjenigen, der diesen Traum träumt helfen und ihn aufwecken. Eine kleine, süße Geschichte über Freundschaft und Mut, die mir erstaunlich gut gefallen hat (obwohl ich deutlich älter als die Zielgruppe bin). Ich fand keine Logikfehler, was mir auch bei Kinderbüchern wichtig ist, und die gelegentlich eingefügten Zeichnungen waren sehr schön. Toll fand ich auch das kurze Glossar über Piraten am Ende. Dort gibt es ein paar Hintergründe und Erklärungen zur Geschichte für die Kinder.

Erstaunt, aber gut unterhalten. 4 ⭐️

Der Laden der Träume 2 - Das Rätsel des Pharao, Dirk Ahner

Der Zauberer hat den drei Kindern also gestattet, ihm beim Sammeln und Wiederfinden der Träume, zu helfen. Nachdem sie unsanft aus dem Schulalltag gerissen wurden, geht es auch gleich in den nächsten Traum. Und zwar ins alte Ägypten. Sie finden für meinen Geschmack zwar etwas schnell aus der Wüste, in der sie landen, heraus, doch darüber kann ich hinwegsehen. Sonst wieder eine schöne Geschichte, in der es sogar in eine alte Grabkammer geht. Auch hier wurden wieder tolle Zeichnungen eingefügt und am Ende das kleine Glossar über das alte Ägypten.

Schön gemacht. 4 ⭐️

Der Laden der Träume 3 - Das Geheimnis des goldenen Ritters, Dirk Ahner

Das Dritte Abenteuer der Kinder führt uns ins Mittelalter. Eigentlich hatten alle damit gerechnet, dass dieser Traum leicht zu fangen wäre, doch dem ist natürlich nicht so. Jemand hat es auf die Burg abgesehen und die Kinder beschließen den Leuten und der Herzogin zu helfen. Es wird ein Turnier veranstaltet und der Gewinner soll dir Burg bekommen. Für die Herzogin tritt niemand geringeres als der goldene Ritter an, dessen wahres Gesicht bisher niemand jemals gesehen hatte. Wieder eine tolle Geschichte über Mut, Freundschaft und Selbstvertrauen, dir mir Spaß gemacht hat. Auch hier waren Zeichnungen, sowie das Glossar am Ende dabei. Das Glossar zählt noch immer zu meinen Highlights.

Tolle Botschaft! 4 ⭐️

Für alle, die vielleicht doch noch in die Lesechallenge einsteigen möchten, folgt hier der Link. Es ist noch nicht zu spät, mitzumachen ;D

#ReadMo2021 – Die Lesejahrchallenge