Ich habe mich in diesem Jahr dazu entschlossen, bei einer Lese-Challlenge mitzumachen.
Jeden Monat gibt es eine Seitenzahl, die es zu knacken gilt und mehrere Herausforderungen. Mit dem eigennützigen Ziel vor Augen, meinen SuB (Stapel ungelesener Bücher) zu minimieren, stürzte ich mich mit Freude in die Aufgaben!

Der Januar mit seiner Kälte eignet sich doch perfekt dafür. In eine Decke gekuschelt, ein warmes Getränk und ein gutes Buch. Was braucht es mehr, um uns den kalten Monat zu versüßen?

Aufgaben im Januar:

Seitenziel: 1100 Seiten / 2265

Herausforderungen:

  1. Schnapp dir ein weißes Buch - Das Leben ist ein listiger Kater
  2. Liebesroman - Wolfkisses 3, Loyalität
  3. Ein Buch mit mindestens 300 Seiten - Jägermond 3, die Tochter des Sphinx

Herausforderung 1: Ein weißes Buch lesen.

Die Auswahl war ziemlich groß, dementsprechend schwer auch die Entscheidung. Schließlich fiel meine Wahl jedoch auf das Ebook „Das Leben ist ein listiger Kater“ von Marie - Sabine Roger.

Das Leben ist ein listiger Kater von Marie-Sabine Roger

Eine schöne Geschichte, die mich gut unterhalten hat. Zwar haben mir Jean-Pierres Beschreibungen der anderen Personen nicht immer gefallen, doch sein Humor hat das ganz gut aufgehoben. Die skurrilen Begegnungen haben mich ein ums andere Mal zum Lachen bringen können.

Mit 3 ⭐️ eine gelungene Geschichte


Herausforderung 2: Einen Liebesroman lesen.

Da gab es für mich gar keine Frage. Zu diesem Zeitpunkt ist die Fortsetzung einer Reihe erschienen „Wolfkisses 3 - Loyalität“ von Katania de Groot.

Natürlich habe ich das Buch gleich verschlungen! Die Geschichte um Cassady und King war noch nicht ausgestanden und steuerte auf ihren absoluten Höhepunkt zu. Neben rasanter Spannung und Herzklopfen war auch die ein oder andere Träne dabei. Und dann dieses Ende! Es reicht glaube ich, wenn ich sage, dass ich das Buch in ein paar Stunden ausgelesen hatte.

Unumstößliche 5 ⭐️


Herausforderung 3: Ein Buch mit mindestens 300 Seiten.

Das war eigentlich die erste Aufgabe, die ich mir vorgenommen hatte. Da ich im letzten Jahr eine Trilogie angefangen hatte, musste natürlich der letzte Band als erstes gelesen werden. Mit etwas über 400 Seiten passte das natürlich perfekt.

„Jägermond - die Tochter des Sphinx“ von Andrea Schacht bildete einen wundervollen Abschluss der Trilogie. Spannend, wunderschön und ganz viele Katzen. Die letzten Schritte der langen Reise mit Feli und ihren Freunden zu erleben, bei der nicht nur die Welt der Katzen verändert wurde, war einfach wundervoll.

Eine absolute Wohlfühl-Reihe.

5 ⭐️ für diesen wundervollen Abschluss.

Abseits der Herausforderungen für den Januar, habe ich natürlich noch andere Bücher gelesen, die ich euch gerne auch vorstelle ;)

Cronos Cube 2 - der Chaosbringer, Thekla Krausseneck

Nach dem überraschenden Ende des ersten Bandes, geht der zweite ganz  genauso weiter. Überraschend, spannend und unglaublich fesselnd. Mehr als einmal wurde ich auf falsche Fährten geführt und bis zum Ende war nicht klar, ob es gelingt oder nicht. Diese Wendungen und dann auch noch das Ende! Ich bin hin und weg. All das, sowie der Kontrast zwischen dem tristen Überwachungsstaat und der bunten, chaotischen Welt von Cronos hat es mir als Leserin unmöglich gemacht, das Buch länger aus der Hand zu legen.

Vorsicht, Suchtgefahr! 5 ⭐️


Emelan 1 - Im Reich der Magie, Tamora Pierce

Dieses Buch ist ein klassischer Fall für einen schrecklich gewählten Klappentext. Dieser klang reißerisch und spannend - behandelte aber nur die letzten 20 Seiten des Buches. Stattdessen erwartete mich eine interessante Welt und vielschichtige Charaktere, sowie eine dahinplätschernde Handlung. An sich ist das nichts schlechtes, doch die Blindheit der Charaktere für das Offensichtliche, war grausam. Sie wenden seit der ersten Seite Magie an. Sie werden nach Emelan gebracht. Und doch muss man ihnen die Tatsachen ins Gesicht sagen. Kurz gesagt, ich war enttäuscht, weil mir etwas völlig anderes vom Klappentext versprochen wurde, als ich tatsächlich gelesen habe. Trotzdem hatte die Geschichte, nicht zuletzt durch die Charaktere, einen gewissen Charme. Ich werde wohl weiterlesen.

Vorsichtige 3 ⭐️


Die Tribute von Panem - tödliche Spiele, Suzanne Collins

Diese Trilogie gehört zu meinen absoluten Lieblingen. Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich sie schon gelesen habe und doch entdecke ich immer wieder neue Dinge. Im Zuge eines Buddy-Reads habe ich den ersten Teil noch einmal verschlungen (anders kann ich es nicht sagen) und bin noch immer begeistert. Sympathische Charaktere, fesselnde Handlung und Spannung pur. Es war wundervoll, wieder in diese Welt einzutauchen.

Immer, und immer wieder 5 ⭐️

Wer Interesse hat, noch mit einzusteigen, hier findet ihr den Link zur Seite. Dort steht alles nötige zu den monatlichen Aufgaben und generell kann ich den Blog sehr empfehlen :D

#ReadMo2021 – Die Lesejahrchallenge